Schottland

Whisky Regionen

An dieser Stelle möchte ich auf Schottlands Whiskyregionen eingehen, von denen jede seinen eigenen, individuellen Charakter hat.
Schottland WhiskyregionenSchottland Whiskyregionen


Campbeltown
Campbeltown war in der Mitte des 19. Jahrhunderts das Zentrum der Whiskyherstellung in Schottland.
Heute ist Campbeltown eine Kleinstadt am Ende der Halbinsel Kintyre mit noch 3 aktiven Destillerien von ehemals 34: Glen Scotia, Springbank und Glengyle.
Springbank produziert Whisky für 3 Marken: Springbank, Longrow und Hazelburn.
Nicht weit entfernt von Springbank befindet sich die Destillerie Glengyle, die seit 2004 produziert und ihren Whisky seit 2009 unter dem Namen Kilkerran vertreibt.
Glen Scotia, heute zur Loch Lomond Destillery Co. Ltd gehörend, ist seit 2000 wieder aktiv und produziert einen fruchtig-würzigen Single Malt.

Highlands
Oberhalb der Highland Boundary, einer Diagonalen im Norden Schottlands liegen die Highlands im hohen Norden von Schottland und sind mit zahlreichen Destillerien die größte produzierende Whisky Region des Landes.
Vom Firth of Clyde, einem Meeresarm am östlichen Seeufer, bis zur nordwestlichen Bucht Moray Firth verläuft die Grenze zu den Lowlands.
Whiskys aus dieser Region sind überwiegend mittelschwere, teils rauchige Whiskys, mit Salzaromen - resultierend aus der Nähe der Destillerien zur Küste, sowie ausgeprägten Gewürznoten und Einflüssen der schottischen Heide.

Islands
Die Whiskys dieser Region lassen sich kaum vergleichen, besitzen aber alle gewisse Salznoten als Inselcharakter.
Die Region "Islands" bezieht sich auf die Inseln:
Orkney Islands (Scapa, Highland Park)
Shetland Islands (Shetland Reel)
Isle of Harris (Harris Social Distillery)
Isle of Skye (Talisker)
Isle of Mull (Tobermory)
Isle of Jura (Jura)
Isle of Arran (Arran)

Islay
Islay DistilleriesIslay Distillers
Die Whiskys von der Isle of Islay sind in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich und stehen für die Gälische Seele im Whisky.
Die salzige raue Meeresluft, die torfigen Böden und das (oft braune) Wasser der Insel geben den Whiskys ihren eigenen speziellen Charakter in dem sich Rauch, Torf und Salz widerspiegeln.
Aktuell produzieren folgende Destillerien auf Islay:
Bruichladdich
Bunnahabhain
Bowmore Distillery
Caol Ila
Ardbeg
Laphroaig
Lagavulin
Port Ellen (Warehouses and Maltings)
Kilchoman
Ardnahoe Distillery
Port Charlotte Distillery
Gartbreck Distillery

Lowlands
In den Lowlands, im Süden von Schottland, finden sich die Destillerien Auchentoshan, Glenkinchie und Bladnoch.
Der Single Malt Whisky ist eher leicht, weich und frisch.

Speyside
Die Speyside ist eine Region entlang des Flusses Spey in Schottland.
Hier gibt es nicht nur eine große Anzahl produzierender Destillerien, sondern auch viele Mälzereien, Böttchereien, Blender und (unabhängige) Abfüllbetriebe.
Die Whiskys der Speyside gelten als eher rund und fein, wenig bis gar nicht getorft.
Zu den Destillerien der Speyside gehören u. A.: Aberlour, Cragganmore, Glenlivet, Glenfiddich, Glen Grant, Glenfarclas oder Macallan.
Viele Destillerien liegen nah beieinander bzw. nur wenige Kilometer voneinander entfernt.
Hier befindet sich auch der Malt Whisky Trail, eine touristische Route, die acht der bekannteren Brennereien und eine Böttcherei verbindet.

 



© Annag Whisky