#08 Edradour 12 y Caledonia

Edradour, in einem Tal bei Pitlochry gelegen, war lange die kleinste traditionell produzierende Destillerie in Schottland.
Unter dem Eigner Andrew Symington (Signatory) werden sehr hochwertige, fein ausbalancierte Whiskys produziert.
Immer wieder lädt Andrew Symington Musiker zur Zusammenarbeit ein, so bei diesem Caledonia Dougie MacLean, der auch bei der Auswahl der Oloroso-Fässer beteiligt war. Dieser wurde mit dem gleichnamigen Song 1979 berühmt, in welchem er seine schottische Heimat besingt.
Edradour 12 y CaledoniaEdradour 12 y Caledonia

Aroma:
Der erste Eindruck: komplex. Viel Wald-Honigsüße, Karamell, Toffee und dazu kräftige Sherrynoten mit Rosinen, Datteln und dunklen Früchten. Dann kräftige Eichenwürze und im Hintergrund Sattel-Leder.

Geschmack:
Voll und reich, wieder kräftige Sherrynoten mit Rosinen, Datteln und dunklen Früchten, viel Honig, Karamell und geröstete Mandeln.

Finish:
Würzig, trocken, ein bisschen Back-Kakao und Bitterschokolade

Region: Highlands
Abfüller: Eigentümer-Abfüllung (Edradour)
Serienbezeichnung: Caledonia
Destillationsdatum:
Alter bei Abfüllung: 12 Jahre
Abfülldatum:
Abgefüllte Flaschen:
Fassart: ex Bourbon, Oloroso Cask (Finish)
Fassnummer:
Alkoholgehalt: 46% vol.
Phenol-Gehalt: nicht rauchig
Kühlgefiltert: nein
Farbstoff: nein
Farbe: Rostbraun, Muskat


Single Malts von Edradour sind für mich immer etwas Besonderes, weil man spürt, daß diese mit viel Tradition und Handarbeit geschaffen werden, damit man im Ergebnis einen vollmundigen und intensiven Malt genießen kann.

 



© Annag Whisky